StartseiteDermatologieHautkrebsfrüherkennung hilft heilen

Hautkrebsfrüherkennung hilft heilen

Dermoscope FotoFinder - dieses Gerät verwenden wir zur Dokumentation Ihrer Pigmentmale

Jedes Jahre erkranken in Deutschland mehr als 120.000 Menschen an Hautkrebs - mit steigender Tendenz. Hautkrebs zählt damit zu den häufigsten bösartigen Tumoren überhaupt. Die meisten Menschen, die an Hautkrebs sterben, sind Patienten mit dem "schwarzen Hautkrebs" (malignes Melanom) - häufig in jungen Jahren.

Und dies, obwohl Hautkrebs zu 100 Prozent heilbar ist - wenn er früh genug erkannt und operiert wird.

Wir sind auf diesem Gebiet erfahrene Hautärzte und können mittels Hautinspektion, Hautmikroskopie (Dermatoskopie) und ggf. weiterführender Untersuchungen (computergestützter Videodokumentation; Muttermal-Analyse; Hautultraschall) früh erkennen, ob ein maligner Hauttumor vorliegt, oder nicht. Alles schmerzfrei und ohne Belastung für den Patienten.

Deshalb ist die Hautkrebsfrüherkennung so wichtig! Ergreifen Sie die Chance und machen Sie Ihren Termin zur Hautkrebsvorsorge aus.

 

Sonne und Vernunft

Die UV-Strahlung der Sonne ist für die Entstehung von Hautkrebs verantwortlich.

 

Empfehlung für vernünftigen Umgang mit der Sonne:

 

Hautkrebs-Risikogruppen

 

Auch die Hautkrebsnachsorge ist wichtig - Wiederholungstäter Hautkrebs!

In einer großen kanadischen Studie wurde gezeigt, dass Patienten, die einen weißen oder schwarzen Hautkrebs hatten (Basalzellkarzinom, Basaliom, Plattenepithelkarzinom, Spinaliom, malignes Melanom) ein deutlich erhöhtes Risiko haben einen Zweittumor zu bekommen. Deshalb ist die Tumornachsorge so wichtig!

Quelle: Jung GW et al. Risk of second primary malignancies following a diagnosis of cutanous malignant melanoma or nonmelanoma skin cancer in Alberta, Canada from 1979 through 2009. Br J Dermatol 2013 Oct 21.