StartseiteNewsKokarden-Methode

Kokarden-Methode

Neues schonendes Operations­verfahren für Hautkrebs

29.08.2011 / Dr. med. Georg Barth

 

Mit der Kokarden-Methode können wir komplikationsarm und gewebeschonend Hautkrebs (Basalzellkarzinom, Basaliom, Spinaliom, Plattenepithelkarzinom, spinozelluläres Karzinom) ambulant sicher entfernen.

Skalpell

Folgende Vorteile hat dieses Vorgehen

Wir haben die Möglichkeit in unseren ambulanten Operationsräumen Hautkrebs (z.B. Basalzellkarzinome, Basaliome, Plattenepithelkarzinome, Melanome) gewebeschonend und komplikationsarm mit der mikroskopisch kontrollierten Chirurgie (MKC / 3D Histologie) in örtlicher Betäubung mit Vorteilen für die Funktion und Ästhetik zu entfernen.

Im englischsprachigen Raum, wird diese Methode auch "slow Mohs Micrographic Surgery (MMS)" genannt.

 

Das könnte Sie auch interessieren

 
30.06.2010 / Dr. med. Georg Barth

Parkhaus in den Pasinger Hofgärten

Endlich Tiefgarage! Das Parkplatz­problem wird entlastet

 
31.01.2015 / Dr. med. Georg Barth

Ab 01. Januar 2015

Berufs­bedingter Hautkrebs

 
25.04.2016 / Dr. Georg Barth

Certified Mohs Micrographic Surgeon

Mikrosko­pisch-kontrollierte Chirurgie bei Hautkrebs­operationen