StartseiteSonne und HautUnsere Behandlungsmethoden

Unsere Behandlungsmethoden

UVB und UVA

Für Psoriasis, Neurodermitis, Lichen ruber und andere entzündliche Hauterkrankungen.

Selektives UVB (Schmalspektrum-UVB um die Wellenlänge von 311nm), das besonders entzündungshemmend und den heilsamen UVB-Strahlen nahekommt, die am Toten Meer wirken. Die früher üblichen Breitspektrum-UVB-Lampen enthielten auch kürzere Wellenlängen, die nur Sonnenbrand, aber keine Heilung bewirken. Diese sind in der neuen Kabine zur Ganzkörper-Behandlung mit Schmalspektrum-UVB nicht mehr vertreten.

Ganzkörperbehandlungen eignen sich, wenn die Haut ausgedehnt betroffen und mit Salben nur mühsam zu behandeln ist

 
Dualight - Teilbestrahlungsgerät

Dualight

Hautveränderungen auf kleineren Hautbereichen werden gezielt und effektiv mit dem Dualight Teilbestrahlungsgerät behandelt, wobei die gesunde Haut geschont wird.

 

UVA1 (Kaltlicht)

Wir verfügen über eine spezielle und nur selten verfügbare Lampe mit langwelligem UVA-Licht, die gut geeignet ist zur Behandlung von schwerer Neurodermitis und von Hauterkrankungen mit Verhärtung der Haut (Sklerodermie, Morphäa).

 

PUVA (Psoralen + UVA)

Bei der PUVA-Behandlung wird die Heilwirkung der UVA-Strahlen durch den natürlichen Lichtverstärker Psoralen erhöht. Psoralen wird in Tablettenform eingenommen oder örtlich auf die erkrankte Haut aufgetragen (Creme-PUVA, Bade-PUVA).

Es kann die ganze Haut behandelt werden (Ganzkörperkabine, siehe oben) oder aber nur Teile des Körpers, zum Beispiel Hände oder Füße.

 

Blaulicht

Blaulicht wird erst seit kurzer Zeit zur schonenden entzündungshemmenden Behandlung für Akne angewendet. Es handelt sich um sichtbares Licht! Die früher oft angewendete UV-Behandlung der Akne kann heute nicht mehr empfohlen werden.

 

Photodynamische Therapie

Mit dieser Methode können Hautkrebsvorstufen (Aktinische Keratosen) und oberflächliche Basalzellkarzinome ohne Operation und mit gutem kosmetischem Ergebnis behandelt werden. Bei der photodynamischen Therapie wird eine für Licht empfindlich machende Substanz auf die Haut aufgetragen. Die Substanz wird von Krebszellen aufgenommen.

Durch Beleuchtung der Haut mit rotem Licht wird die eingedrungene Substanz aktiviert, es bilden sich freie Radikale, und die Krebszellen werden zerstört (photodynamische Reaktion). Die oft beklagten starken Schmerzen während der Beleuchtung werden bei uns durch eine spezielle Lampe weitgehend vermieden!