StartseiteNewsÖrtliche Betäubung

Örtliche Betäubung

Gesichtsnerv bei Hautkrebs­operationen

10.06.2016 / Dr. Georg Barth

 

Bei Hautkrebsoperationen (Basaliom, Basalzellkarzinom, Plattenepthelkarzinom, Spinaliom) im Gesicht, ist der Gesichtsnerv (Nervus facialis) an bestimmten Stellen besonders gefährdet.

 
Schöne Frau schaut sich im Spiegel an

Zum besseren Schutz kann jetzt dieser auch in örtlicher Betäubung identifiziert werden. (Quelle: Vortrag Dr. Georg Barth auf der 8. Strategiesitzung der Deutsche Gesellschaft für Dermatochirurgie (DGDC) in Münster am 04. Juni 2016.)

 

Das könnte Sie auch interessieren

 
29.03.2016 / Prof. Dr. med. Klaus Degitz

Alternativtherapie für Onychomykose-Patienten

Nagelpilz mit Laser kurieren

 
29.07.2014 / Dr. med. Georg Barth

Weißer Hautkrebs bedroht auch das Ohr

Aggressive Basalzell­karziome am Ohr

 
30.06.2010 / Dr. med. Georg Barth

Parkhaus in den Pasinger Hofgärten

Endlich Tiefgarage! Das Parkplatz­problem wird entlastet